• Die Basketballsaison ist vorüber....

    Der MTSV Schwabing bedankt sich für das Interesse und wünscht eine erholsame off-season! Diese Rubrik wird zu Saisonbeginn wieder verfügbar sein. Eventuelle Termine für Play-offs entnehmen Sie bitte den Ankündigungen im Newsbereich.
  • Impressionen

    Der Player wird mit Javascript gestartet - bitte aktivieren.

Damen 1 besiegt den FC Bayern München im Derby

Am vergangenen Samstag empfing der Tabellenführer aus Schwabing den FC Bayern München zum Derby in der heimischen Morawitzkyhalle. Das Hinspiel konnten die Schwabinger schon mit 16 Punkten Differenz für sich entscheiden. Diesen Erfolg wollte sie unbedingt wiederholen um die seit bisher elf Partien anhaltende Siegesserie weiter auszubauen. 

Das erste Viertel startete ausgeglichen. Mit einigen Distanzwürfen und einer ausgeklügelten Verteidigungsstrategie hielten sich die Gäste wacker im Spiel. So ließ sich nach dem ersten Viertel kein späterer Sieger voraussagen (18:14). Insbesondere Alicia Mediano Schikarski (10 Punkte) zeigte sich in der Anfangsphase treffsicher. 

Im zweiten Viertel machte sich jedoch bemerkbar, welche Mannschaft die tiefere Rotation von der Bank aufwarten kann. Die „Hausherren“ erhöhten abermals in gewohnter Manier das Tempo, angeführt von ihrer Aufbauspielerin Jenny Croft (18 Punkte), die die intensive Verteidigung gegen ihre Position letztlich kalt ließ. So gings mit einem Halbzeitstand von 34:22 zur Besprechung ins „Kabuff“. 

Trainer Bachmeier war mit der Verteidigung relativ zufrieden, auch wenn die Gäste aus seiner Sicht zu viele Distanzwürfe offen verwandelt hatte. In der Offensive fehlte ihm die letzte Konsequenz im Abschluss. Jedoch sind die jungen Schwabinger bekannt dafür im zweiten Spielabschnitt die Intensität und das Tempo zu erhöhen. Mit einer Umstellung der Verteidigung und einer stark aufgelegten Sylvie Wigand (13 Punkte, 2 Dreier) setzte man sich im dritten Viertel entscheidend ab (60:31). 

Diese hohe Führung nahmen die Schwabinger zum Anlass noch tiefer zu rotieren. Im Hinspiel hatte dies einen Einbruch zur Folge; nun nicht mehr! Mit immer mehr Routine und Sicherheit leiteten die beiden jungen Aufbauspieler Thesi Hummel und Jojo Croft das Spiel, auch wenn es mit den Abschlüssen zeitweise wieder nicht so klappen wollte. Egal, denn die Defense steht!  

Mit einem scharfen Cut zum Korb machte dann die jüngste Spielerin im Kader Leona Brenke einen ansehnlichen Korbleger mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr, nachdem sich Jenny Croft festgedribbelte hatte und eigentlich keinen Ausweg mehr sah. Man merkt einfach, dass in dieser Mannschaft alle bei der Sache sind und mit immer mehr Selbstbewusstsein das Niveau der Liga annehmen. Das letzte Viertel konnte genau wie die drei vorangegangenen gewonnen (16:13) und der deutliche Sieg mit 76:44 eingefahren werden.  

Was bedeutet dies nun für die Tabelle? Die Damen 1 wird sicher mindestens auf Platz 2 landen! Ein weiterer Sieg aus den zwei verbliebenen Partien würde reichen um die überraschende Meisterschaft feiern zu können! Sollten am kommenden Wochenende die Hellenen zuhause gegen Rott gewinnen, wäre die Meisterschaft sogar ohne weiteres Zutun unter Dach und Fach. Für die Mädels geht es jedoch Spiel für Spiel einzig um die Entwicklung. Somit soll die Meisterschaft mit einem Sieg in Schrobenhausen am nächsten Sonntag gefeiert werden. Let’s go MUNICH SPARKS!



Tabelle | Statistik

 zurück