• Die Basketballsaison ist vorüber....

    Der MTSV Schwabing bedankt sich für das Interesse und wünscht eine erholsame off-season! Diese Rubrik wird zu Saisonbeginn wieder verfügbar sein. Eventuelle Termine für Play-offs entnehmen Sie bitte den Ankündigungen im Newsbereich.
  • Impressionen

    Der Player wird mit Javascript gestartet - bitte aktivieren.

Angeschlagener Damen 1 gelingt auch die dritte Revanche

Nun haben sie jeden gespielten Gegner mindestens einmal geschlagen in dieser Saison. Mit dem hart erkämpften Heimsieg über Rott sichern sich die Bayernligadamen den zweiten Tabellenplatz. Mit zahlreichen Absagen hatte Coach Bachmeier zu kämpfen. Somit musste auf die „Reserve“ zurückgegriffen werden. Mit Erfolg!

Das Spiel begann schleppend. Das erste Viertel bot eher eine Defense-Schlacht und so endete dieses im Spitzenspiel des Wochenendes in dieser Liga mit 11:11. Das zweite Viertel jedoch gab letztlich die Richtung vor. Die stark aufgelegte Jenny Croft (29 Punkte) führte ihr Team in diesem Abschnitt zu einem Viertelergebnis von 19:8. War das mit dem Halbzeitstand von 30:19 schon die Vorentscheidung? Nein!

Rott kam wie die Feuerwehr aus der Kabine und zeigte unmittelbar dass man hier und heute in Schwabing nicht verlieren will! Bis Mitte des vierten Viertels war das Spiel wieder vollkommen ausgeglichen. Insbesondere die zahlreichen Dreipunktewürfe der Gäste machten den Schwabingerinnen zu schaffen. Sylvie Wigand (16 Punkte) hielt die Heimmannschaft in dieser Phase nahezu im Alleingang im Spiel.

Dann kam es wie es so oft kommt. Die Trefferquoten der Rotter von außen konnten nicht gehalten werden. Der Kampf um den Rebound auf beiden Seiten war entfacht und das Spiel wurde in der Transition entschieden. 58:50 hieß es zum Ende. Dies war nicht nur eine schöne Revanche für die Hinspielniederlage, sondern auch die Egalisierung des Hinspielergebnisses, welches man eben mit acht Punkten Differenz verlor.

Das Ziel Klassenerhalt sollte nun schon frühzeitig erreicht sein. Nun setzt sich das junge Team um Trainer Bachmeier das Ziel, weitere Schritte in der nun schon einige Jahre gut funktionierenden Entwicklung zu machen. Als netter Nebeneffekt kann man sich vielleicht oben in der Tabelle festsetzen. Wer hätte das gedacht?

Weiter geht es schon unter der Woche mit dem Spiel in Fürstenfeldbruck am kommenden Donnerstag und dem weitesten Auswärtsspiel der Saison in Mitterfelden am Sonntag. Hoffentlich können auch hier Erfolge eingefahren werden.


Tabelle | Statistik

 zurück